Release Monitor

Anno 1800: Details zu Schiffen, sowie neuer Trailer veröffentlicht

Anno 1800 soll noch im Winter diesen Jahres erscheinen und dementsprechend veröffentlicht Ubisoft zur E3 nun einen Trailer und ein paar Informationen zum Strategiespiel.

Zugegeben, auf der E3 selbst gab es nicht gerade viele Infos zum neuen Anno-Teil. Das holte Ubisoft aber im Union Update per Blogpost nach und versorgt uns nun mit etwas mehr Details zum kommenden Spiel. Außerdem kündigt man an, dass man mit dem Spiel auch auf der gamescom vertreten sein wird. Der Trailer zeigt zudem schön die Atmosphäre, welche uns erwarten wird. Mit einem Zoom über die Stadt sieht man einige Details der Häuser und Gebäude.

Weiterlesen…

Neues Video zu Watch Dogs 2 veröffentlicht

Watch-Dogs-2-Review-2

Ubisoft hat ein neues Video veröffentlicht, in welchem man neue Informationen zum zweiten Teil von “Watch Dogs” zu Gesicht bekommt. In dem Clip wird unter anderem der Protagonist gezeigt, wie auch einige DedSec-Mitglieder.

Ubisoft startet eine Videoreihe die sich “Remote Access” nennt. In deren Verlauf werden immer mehr Informationen über das Spiel preisgegeben. So werden einem beispielsweise die Inhalte und Features näher gebracht, die man im Spiel erwarten darf. Ebenso sollen weitere Spielszenen gezeigt werden.

Der erste Teil der “Remote Access”-Videoreihe zeigt den neuen Protagonisten Marcus Holloway und einen Teil der DedSec-Mitglieder wie Wrench, Sitara und Josh. Auf Aiden Pierce, der Protagonist aus dem ersten “Watch Dogs”-Teil, verzichtete man wohl. Und auch der Schauplatz hat sich verändert: Anstatt in Chicago, wird das Geschehen in San Francisco stattfinden. Ebenfalls habe sich das Gameplay geändert, denn die Story soll nicht mehr linear ablaufen und freigeschaltete Missionen lassen sich in einer beliebigen Reihenfolge erledigen. Weiterlesen…

Assassin’s Creed Syndicate – Jack the Ripper-DLC

maxresdefault

Ab dem 15. Dezember wird Assassin’s Creed Syndicate mit einer neuen Download-Erweiterung versehen. Dabei handelt es sich um das “Jack the Ripper”-Pack. Zusätzlich wurde ein neuer Trailer und einige Bilder hierzu veröffentlicht.

Ubisoft verkündete nun, dass die “Jack the Ripper”-Erweiterung für Assassin’s Creed Syndicate ab Mitte Dezember erhältlich sein wird. Jedoch gilt dieser Termin für den Download bisher nur für Play Station 4 und Xbox One. Für den PC wird die Erweiterung erst am 22. Dezember diesen Jahres erhältlich sein. Die Geschehnisse im “Jack the Ripper”-Pack spielen rund 20 Jahre nach den Ereignissen aus “Assassin’s Creed Syndicate”. Als Assassinin Evie Frye jagt der Spieler den wohl bekannten Londoner Serienmörder Jack the Ripper.  Weiterlesen…

Tom Clancy’s The Division: Neuer Trailer zeigt Dark Zone

the-division

Der Online-Shooter Tom Clancy’s The Division bekommt einen neuen Story-Trailer spendiert, welcher primär auf die Dark Zone eingeht.

Im letzten Trailer, welcher von Ubisoft veröffentlicht wurde, wird das gefährlichste und aufregendste PVP-Areal des gesamten Spiels gezeigt: Die Rede ist von der Dark Zone. Mit einigen Artworks und animierten Szenen wird die Story der dunklen Zone gezeigt, welche durch einen Unfall beim Versuch einen Quarantäne-Bereich abzugrenzen, entstand. Weiterlesen…

Assassin’s Creed Rogue: Release womöglich im Januar

acr

Viele warten schon sehnsüchtig auf den neuen Assassin’s Creed-Titel, welcher nach aktuellem Stand nur für den PC erscheinen wird. Auf der USK-Website ist nun der Prüftermin für Rogue aufgetaucht: Kurz vor Weihnachten wurde das USK 16-Label verteilt.

Diese Meldung lässt vermuten, dass die Veröffentlichung des Action-Adventures von Ubisoft unmittelbar bevorsteht, schließlich dürfte das Spiel ziemlich fertig sein. Ubisoft selbst gibt nur Anfang 2015 an, vermutlich wartete man auf die Erteilung der Altersfreigabe. Weiterlesen…

Assassin’s Creed Unity: Ubisoft entschuldigt sich für Bugs und bietet Wiedergutmachung an

ac_unity_1

Dass das Spiel Assassin’s Creed Unity von Ubisoft alles andere als Fehlerfrei ist, dürfte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Es gibt unzählige Bugs, Framedrops und Spielabstürze, welche auch mit zwei Patches nicht behoben werden konnten.

Damit Ubisoft nun nicht ganz das Gesicht verliert und auf eine Stufe mit EA gestellt wird, entschuldigt sich Yannis Mallat, der CEO von Ubisoft offiziel:

Unfortunately, at launch, the overall quality of the game was diminished by bugs and unexpected technical issues. I want to sincerely apologize on behalf of Ubisoft and the entire Assassin’s Creed team. These problems took away from your enjoyment of the game, and kept many of you from experiencing the game at its fullest potential.

Weiterlesen…