Release Monitor

The Flock – Ein Spiel mit Ablaufzeit

Von am Montag, den 24. August 2015 unter Computer

logo-flock

Der neue Horror-Shooter “The Flock” ist seit Freitagabend für den PC erhältlich und hat bereits ein Produktionsende: nach ca. 200 Millionen Ingame-Toden wird das Spiel eingestellt und nicht mehr spielbar sein.

Was haben sich die Entwickler von Vogelsap dabei gedacht? Das Spielprinzip ist ähnlich wie bei anderen asymmetrischen Multiplayer-Spielen. Mehrere Spieler spielen als Flock gegen einen einzelnen Carrier. Als Carrier, der in jeder Runde wechselt, ist es die Aufgabe für 15 Minuten ein Licht vor den Flocks zu beschützen. Das Licht dient gleichzeitig als Waffe, da die Flocks sterben, sobald sie in den Lichtstrahl geraten. Bleiben sie still stehen, werden sie verschont. Um dennoch an den Carrier ran zu kommen und somit in die Nähe des Lichts, verfügen die Flocks über spezielle Angriffe, können sich schneller bewegen und weiter springen. Schafft es ein Flock das Licht vom Carrier zu stibitzen, so beginnt eine neue Runde in der er die Rolle des Carrier übernimmt.

Grafisch wird “The Flock” nicht äußerst anspruchsvoll sein, jedoch bietet das Spiel eine Horrorspiel-Typische Atmosphäre. Mit vielen Klippen und Klüften und der umgebenden Dunkelheit sorgt es dafür, dass der Spieler im Horror-Shooter gebannt ist. Entsprechende Soundeffekte lassen den Gruselfaktor noch stärker auf den Spieler wirken.

Als Käufer muss man jedoch keine Sorge haben das große Finale zu verpassen. Vogelsap wolle dafür sorgen, dass das Ende dokumentiert wird um es auch allen anderen zur Verfügung zu stellen. Wann “The Flock” sein Ende findet ist jedoch unklar. Auf der offiziellen Seite von Vogelsap kann man den aktuellen Stand der noch übrigen Leben nachsehen.

via gs, golem, zeit