Release Monitor

PSN und Xbox-Live: FBI ermittelt gegen DDoS-Angriffe

Von am Mittwoch, den 31. Dezember 2014 unter Microsoft, Playstation, Sony, Xbox

fbi

Über die Weihnachtsfeiertage waren die zwei Online-Dienste der Konsolen Playstation und Xbox zeitweise nicht erreichbar. Während es Xbox Live nicht so stark erwischt hat, war das Playstation Network für drei Tage fast komplett offline.

Hinter den DDoS-Angriffen steckt die Hackergruppe Lizard Squad, welche ganz gezielt durch intensive Requests auf die Server der beiden Firmen die Netzwerke lahmlegte. Online-Spiele waren somit also nicht mehr möglich, was logischerweise Geschäftsschädigend für Sony und Microsoft ist.

Aus diesem Grund hat sich nun das FBI eingeschaltet und offiziell verkündet, dass man in dem Fall gegen Lizard Squad ermittelt. Die Gruppe jedoch scheint das kalt zu lassen, so äußert sie sich zumindest auf Twitter.

Sollte das FBI die Hacker-Gruppe fassen und ihnen einen Angriff nachweisen können, so dürfte den Anhängern eine ernste Strafe drohen, da es sich bei so intensiven DDoS-Angriffen durchaus um eine Straftat handelt.

Quelle, Bild